Meet&Greet

Ein Job-Shadowing im Rahmen von Erasmus+

Das Job Shadowing-Projekt "Meet&Greet" wurde vom 13. bis 19. November 2015 von Theater Vision e.V. in Kooperation mit der Performance-Gruppe ivo (London) und mit dem Kultur- und Produktionsbüro Blühende Landschaften (Leipzig) durchgeführt.

Job Shadowing ('einen Job beschatten') heißt, mehr darüber zu erfahren, wie die anderen arbeiten, sich kennenzulernen und herauszufinden, wie wir in Zukunft zusammenarbeiten können.

Ziel von "Meet&Greet" war es, den Teilnehmenden aus London Einblicke in den Arbeitsalltag ihrer deutschen Kolleginnen zu gewähren und Projektergebnisse zu teilen, Gespräche mit Expert_innen zu führen, über kulturpolitische Themen zu diskutieren (Unternehmertum, Frauen&Theater, Kulturabeit mit Geflüchteten, kulturelle Jugendarbeit), Exkursionen zu interessanten Orten&Projekten durchzuführen und Visionen für die zukünftige Zusammenarbeit zu entwickeln.

Im Rahmen von "Meet&Greet" besuchten die Teilnehmenden die Ausstellungseröffnung des Projekts Leipzig lebt! und nahmen an einer Veranstaltung des Projekts „Wo die wilden Bienen wohnen“ teil. Sie besuchten das Stasi-Museum Leipzig und sprachen mit einem Bürgerrechtsaktivisten über seine Überwachungserfahrungen. Sie besuchten die Gegendemonstration zu einem LEGIDA-Aufmarsch und diskutierten darüber, wie sich Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in der Gesellschaft zeigen.

Sie diskutierten über die Situation der Geflüchteten in Leipzig, Deutschland und Europa und überlegten, in wie weit Kunst&Kultur hier eine Rolle spielen kann, aber auch wo ihre Grenzen liegen.

Gemeinsam wurde der Workshop „Let's collaborate“ geplant und durchgeführt sowie ein Seminar für Lehramtsstudierende der Universität Leipzig gehalten. Beim Netzwerk-Treffen der Theater Frauen Leipzig wurde über Emanzipation und Gleichberechtigung debattiert.

Der Ablauf des Job Shadowing wurde in einem kollaborativ verfasstem Diary (Tagebuch) festgehalten.

Teilnehmende:
ivo are Olivia Furber and Jo Tyabji. ivo was founded in 2013. ivo’s work is created in relation to communities through a range of experimental participatory practices (workshops, installations for the public to engage with, conversations, recorded sound from within the community). We want to learn from practitioners with a history of embedding their work in their community, and artists exploring new combinations of recorded and live practice. We are interested in the way people respond to absence, of people and landscapes. We have been exploring combinations of recorded sound and live action as a way to understand attempts to control difficult absences. 

Blühende Landschaften ist Solveig Hoffmann, Julia Schlesinger, Ulrike Bedrich und Katharina Wessel. Blühende Landschaften befindet sich noch mitten im Gründungsprozess: Das bedeutet, dass wir ständig diskutieren, auf welche Weise wir zusammenarbeiten möchten. Blühende Landschaften entwickelt künstlerische Konzepte für und produziert kulturelle Projekte, vor allem in der Region Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.Katharina Wessel ist außerdem Mitglied und Vorstand bei Theater Vision e.V.




Kofinanziert durch die Europäische Union:

 

img-5075-kleiner
Zu Besuch im Bienenland.
frauennetzwerk
Beim Netzwerktreffen Theater.Frauen.Leipzig