Generationen im Dialog

Generationenübergreifendes Theaterprojekt in Zusammenarbeit mit dem Haus Steinstraße

Unser generationenübergreifendes Theaterprojekt im Haus Steinstraße geht in eine neue Runde, diesmal in Kooperation mit dem neuen Leipziger Theaterverein „Theater Vision“.

Unsere Gruppe mit TeilnehmerInnen im Alter von 16 bis 70 Jahren wird im kommenden Halbjahr wieder eine Theateraufführung der besonderen Art entwickeln und sucht dafür noch Verstärkung.
Daher: Wer Lust auf ein Riesentheater mit einer altersdurchmischten Gruppe hat, der möge einfach zu uns stoßen, wenn wir am 6. Oktober die nächste Runde einläuten.
Dabei spielt es keine Rolle, ob man bereits Theatererfahrung mitbringt, oder sich noch als blutiger Anfänger fühlst, jede(r) ist willkommen.
Es geht um die Freude am Theaterspiel und an allem, was dazugehört, aber auch darum, mit Menschen anderen Alters in Kontakt zu kommen.

Die Proben finden ab Anfang Oktober immer montags von 15:30 bis 18:00 Uhr im Haus Steinstraße statt, das Projekt schließt im Mai mit drei oder vier öffentlichen Aufführungen ab.

Eine Teilnahme ist nur über den gesamten Projektzeitraum (Oktober bis Mai) sinnvoll.
Als Unkostenbeitrag erbitten wir 50,- Euro pro Person.

Die Leitung des Kurses liegt in den Händen von Anke Klöpsch.


(Was bisher geschah:
In der ersten Runde im vergangenen Jahr hatten wir uns ab April 2007 Romeo und Julia vorgeknöpft, die Aufführungen fanden im November im Werk2 und im Dachtheater statt.
(Leitung: Anke Klöpsch)

Im Frühjahr diesen Jahres präsentierte die Gruppe nach einer nur dreimonatigen Probenzeit einen kurzweiligen Märchen- und Fabel- Abend im Dachtheater. (Leitung Katharina Köhler)

Diesmal soll wieder eine abendfüllende Inszenierung entstehen, was das sein wird, bleibt noch in der Gruppe zu entscheiden. Abschlußaufführungen sind für Mai 2009 geplant.
Die Leitung liegt wieder bei Anke Klöpsch.)

 

julia_im_spiegel

romeo_Probe_til_mart_bearb

Amme_und_RJ

diener_m_besen